United Dancers

"United Dancers 2018" die Tanztruppe des TuS-Maxsain

United Dancers TuS-MaxsainDie Showtanzgruppe United Dancers des TuS Maxsain wurde 2015 gegründet und trainiert jeden Mittwoch ab 17:30 unter der Leitung von Anika und Cara Hummerich in Maxsain.

Zurzeit besteht die Gruppe aus mehr als 20 tanzbegeisterten Mädchen zwischen 10 und 18 Jahren und kann wieder auf eine erfolgreiche Saison 2017/2018 zurückschauen.

Wie immer zu Anfang des Jahres starteten wir mit den obligatorischen Auftritten zu Karneval. Hier konnte der neue Tanz mit dem Thema “Die Entscheidung - sie wird dein Leben bestimmen“ u.a. bei den Harbelser Möhnen, auf der Trockensitzung in Maxsain, in der Stadthalle Ransbach-Baumbach und bei der Kindersitzung in Helferskirchen präsentiert werden.

Danach standen auch gleich die ersten Turniere an. Den Auftakt machte das Tanzturnier des TSV Phönix Kaden e.V. in der Gangolfushalle Meudt am 24.02., gefolgt vom Tanzturnier „Kids of Dance“ des LCV Langendernbach am 03. März. Bei beiden Turnieren belegten die United Dancers jeweils den 7. Platz mit nur wenigen Punkten Abstand zu den Bestplatzierten.

United DancersAm 10. März fand der 1. Kurfürsten Cup in Welschneudorf statt, wo insgesamt 15 Gruppen in der Jugendkategorie starteten. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle und einer sehr starken Konkurrenz konnten die United Dancers mit 126 von 150 Punkten einen hervorragenden 2. Platz belegen.

Im April standen noch 2 weitere Turniere an, wo wir wieder gute Plätze im vorderen Mittelfeld erreichten.

Parallel wird bereits seit April alles für die neue Saison vorbereitet. Das Thema steht, die Musik und Choreografie ebenfalls und die Kostüme sind in Arbeit. Trainiert wird nach wie vor jeden Mittwoch - bei den heißen Temperaturen der letzten Wochen wird das Training auch schon mal an die Klingelwiese oder ins Freibad verlegt.
Wer Interesse hat, mitzumachen oder die Gruppe zu unterstützen, kann sich gerne bei den Trainerinnen melden - aktuelle Informationen zu den Auftritten der United Dancers und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme findet man auch auf Facebook und Instagram.

Fotos: Anika Hummerich und Andreas Jakob